pionieresmallSchüttenhoff Bodenfelde – Pioniere

Die Schüttenhoff Pioniere akzeptieren schon vorm Beginn des Heimatfestes die Verliererrolle, die während der Spiele zu Lande und zu Wasser ihnen vorgegeben ist. Doch diese ist laut Festspielordnung allen Verteidigern des Ortes vorgegeben. Aber als Teil der Schüttenhoffgesellschaft gelang es Ihnen, eine aktuelle Pionierstärke von 40 Personen aufzubauen. Die Einheit komplettieren noch 3 Marketenderinnen, 3 Schildträger und ein Pferdegespannführer. Mit dem Schüttenhoff 2009 war jedoch der Umbruch der Einheit gestartet, denn einige der Alt-Pioniere haben mit dem Ende des Festes den Platz für die jüngere Generation freigemacht.

Schon vorm Beginn des Festes bauen die Pioniere die Häuser für das jenseitige Weserufer, die während der Festspiele durch „Kanonenschläge“ der Artillerie in Flammen aufgehen. Beim Aufbau der Häuser kommt neben der Arbeit natürlich der Spaß nicht zu kurz. Das Aufstellen der Fahnenständer und der Ehrenpforte sind im Vorfeld des Festes weitere Aufgaben der Einheit. Während der Festspiele bauen sie die Sperren, die am Husareneck, an der alten Käserei und an der Straße „Zur Schlagd“ die Angreifer aufhalten sollen. Mit diesen Maßnahmen unterstützt man die Verteidigung des Ortes. Dabei greifen die Pioniere auf zwei neue Kanonen zurück, die vom fachkundigen Personal bedient werden. Holger Culp, Klaus-Peter Schärfer und Bernd Seguin sind im Besitz des Böllerscheines.

Als Einheitsführer der Pioniere sind dokumentiert:

  • Leutnant Friedrich Brackhahn (1880)
  • Hauptmann Wilhelm Wolkenhauer (1892)
  • mehrfach Heinrich Schmiedeknecht (1898,1904,1910, 1927 und 1936, zuletzt als Major)
  • Hauptmann Karl Götte (1964, 1969 und 1974)
  • Hauptmann Erich Kloska (1979)
  • Major Gerhard Schneider (1985,1992 und 1998)
  • Major Stefan Stunz (2004, 2009)
  • Major Frank Schrader (2014)

Beim Fest 2009 wurde der Einheitsführer Stefan Stunz durch die Stellvertreter Hauptmann Rainer Jahns und Hauptmann Reinhold Hennecke unterstützt. Die Einheitsführung komplettierte der Hauptmann Horst Rosenthal. Frank Schrader war erneut der Spieß der Pioniere und daher für den „militärischen“ Drill der Einheit zuständig. Beim Schuettenhoff 2009 stellten die Pioniere zum ersten Mal den Schützenkönig. Ulf Zielasko konnte sich in die Liste der Schüettenhoff-Schützenkönige eintragen. Als Einheitsführer hat beim Schüttenhoff 2014 Major Frank Schrader die Pioniere geführt.

Die Einheit wurde während des letzten Festes durch den Spielmannzug „Freiwillige Feuerwehr Ebergötzen e.V.“ unterstützt, die auch am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag beim Weckruf ab 7 Uhr morgens aufspielte.

Loading...

Bis zum Schüttenhoff 2019: